Herzlich willkommen auf der offiziellen Seite

des Verbands für Reiterspiele Mounted Games Deutschland.

Erstmal muss ich mich entschuldigen, dass ich so spät dran bin. Mein Saisonende war etwas holpriger als geplant somit habe ich es einfach nicht früher geschafft.

Am Samstag, den 13. August ging die große Reise los.
Der größte Teil der U12 fuhr die doch sehr lange Strecke nach Shepton Mallet in zwei Etappen und machte eine Nacht Pause auf einem Hof in Belgien.
Am Montagnachmittag kamen alle nach und nach gesund und munter auf dem Gelände an.
Uns erwartet ein perfekt organisierter Vet-check und ein sehr großes und schönes Gelände.
Nach dem normalen „ Ankunfts-Chaos“ hatte jedes Pony, jeder Hänger, Wohnwagen/Wohnmobil und Zelt „seinen“ Platz gefunden und die Woche konnte richtig beginnen.

Für den ersten Abend hatte die U12 einen gemeinsamen Pastabend geplant. Gesagt getan, brachte jeder Pasta und Soße mit an den großen Tisch. Die Müdigkeit war allen doch anzumerken und somit war auch schnell Schlafenszeit im Camp.
Unsere Trainingszeit am Dienstag war die erste des Tages, somit stand gleich sehr frühes aufstehen auf dem Plan, bereits um 7:30 saßen alle Kinder auf Ihren Ponys.
Im Training zeigten sich die Kinder konstant und gut vorbereitet. Auch wenn klar zu erkennen war, mit Tempo haben wir keine Chance aber mit Fehlerfreiheit.
Am Dienstagabend wurde die Veranstaltung in einer bunten Zeremonie (ohne Ponys) eröffnet.
Am Mittwoch startet der Wettkampf.
Sechs Runden lagen vor der noch sehr jungen Mannschaft und die Anspannung war den kleinen Reitern deutlich anzumerken.
Dennoch zeigten sie eine tolle Leistung und ritten gut mit. Wie auch in den letzten Jahren, fehlte den deutschen Reitern vor allem das Tempo, aber die trainierten Dinge konnten trotz der Aufregung abgerufen werden und Sie zeigten eine gute erste Runde. Auch die nächsten Runden zeigten die Reiter, was sie gelernt hatten und glänzten zum größten Teil durch Fehlerfreiheit. Was zur Folge hatte, dass sie sich im 2ten Lauf auf Platz 5 vor Schottland vorkämpfen konnten. Was durchaus mit zu den wichtigsten Ergebnissen für die u12 zählte. Das selbst gesteckte Ziel am Ende der EM die Gesamtzahl von 100Punkten zu erreichen wurde übertroffen.
Allen Reitern und Eltern war klar, für die vorderen Plätze hat unser u12 keine Chance, aber dennoch war es für alle eine tolle Woche. Ganz im Sinne unseres Sports verbrachte die u12 die Woche in England und konnte viel Erfahrungen und Erinnerungen sammeln.

Viel Lob und Zuspruch bekam unsere u12 auch von den anderen Nationen. Zum einen von Nationen, die leider keine u12 schicken konnten, die aber den Gedanken hinter diesem U12 Team „Mounted Games leben und erleben, Freundschaften schließen und eine tolle Zeit haben" sehr gut fanden zum andern von den Trainern der andern Teams die dieses sehr junge Team immer wieder gelobt haben.
Am Ende kann man sagen, auch wenn es nur für den 6ten Platz reichte, hat sich der Weg und die Arbeit gelohnt. Ich bin mehr als stolz auf meine Reiter. Danke an euch alle für die schöne Zeit!!!!

Ich freue mich 2018 in gleich zwei Altersklassen in die Vorbereitung zu starten!!! Der erste Termin steht auch schon.
Am 27.01.2018 wird das erste Kadertraining der U12 und U14 auf dem Hof Freese in Achim stattfinden.

Ich wünsche allen Reitern,Ponys, Eltern und Supportern einen guten Start in 2018.

Nationaltrainerin U12 und U14 Jana Pommer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok