Herzlich willkommen auf der offiziellen Seite

des Verbands für Reiterspiele Mounted Games Deutschland.

Hier folgen nun die weiteren Regeländerungen der einzelnen Spiele für das Jahr 2018.
In diesem Jahr gibt es im Abschnitt C. Mannschaftsspielregeln lediglich eine kleine Änderung:

19. Pony Express
[…] Die Bahn hat vier Stangen. Hinter der Wechsellinie der Bahn hält das fünfte Mannschaftsmitglied
(„Postmann“) vier „Briefe“ in der Hand. […]

Dies wurde bereits so praktiziert, es stand jedoch nicht explizit in den Regeln.

Desweiteren gibt es zwei neue Paarspielregeln (Abschnitt E.):

11. Gründerrennen
Spielgeräte: 4 Plastikrohre mit je einem der Buchstaben PAIR; 1 Slalomstange
Position der Geräte: Zwischen den Stangenreihen in Höhe der ersten Slalomstange steht eine zusätzliche Stange, 2m hinter der Wechsellinie liegen 3 Plastikröhren, aufgereiht von links nach rechts aus Sicht der Startlinie „P-A-I“, die Röhre mit dem Buchstaben „R“ in der Hand des Startreiters
Position der Reiter: Beide Reiter im Startraum
Spielregel: Drei Plastikröhren werden auf die 2-m-Marke hinter der Wechsellinie gelegt. Jede Plastikröhre ist mit einem anderen Buchstaben beschriftet, und zwar PAI. In Höhe der ersten Stangen wird eine weitere Stange zwischen den Stangenreihen aufgestellt. Der erste Reiter startet mit der Plastikröhre mit dem Buchstaben "R", stülpt die Plastikröhre über die Stange, reitet zur Wechsellinie, steigt ab, hebt die Plastikröhre mit dem Buchstaben "I" auf und steigt wieder auf. Dann reitet er wieder zurück, stülpt auch diese Plastikröhre über die Stange, reitet noch einmal zur Wechsellinie, holt die nächste Plastikröhre reitet zurück zur Start-/Ziellinie und übergibt die Plastikröhre an den zweiten Reiter. Beide Reiter absolvieren den Parcours mit den zugehörigen Buchstaben in der gleichen Weise. Der zweite Reiter stülpt die letzte Plastikröhre über die Stange, so dass die Reihenfolge von oben nach unten den Namen PAIR ergibt. Die Plastikröhre muss stets
mit der Hand festgehalten werden.

28. Windsor Castle
Spielgeräte: 1 großer Kegel; 1 Eimer (halb mit Wasser gefüllt); 1 Turm; 1 Holz- oder Plastikball
Position der Geräte: Zwischen den Stangenreihen, in Höhe der ersten Stange steht der Kegel, der Eimer steht in Höhe der vierten Stange, der Ball schwimmt im Eimer, der Turm in der Hand des Startreiters
Position der Reiter: Reiter 1 im Startraum, Reiter 2 im Wechselraum
Spielregeln: Auf der Bahn steht zwischen den Stangenreihen in Höhe der ersten Stangenreihe ein „Schloss“ (großer Kegel) und in Höhe der vierten Stange ein „Burggraben“ (Wassereimer). in dem der „Reichsapfel“ (Ball) schwimmt. Beide Reiter haben verschiedene Aufgaben und starten an den gegenüberliegenden Enden der Bahn. Reiter 1 erhält einen Turm und setzt ihn im Vorbeireiten auf das Schloss der Windsors. Reiter 2 fischt den Ball aus dem Wassereimer, legt ihn auf den Turm und reitet zur Start-/Ziellinie. Der Ball kann von Reiter 2 aufgesessen oder abgestiegen aus dem Eimer gefischt werden. Aus dem Eimer verlorenes Wasser führt nicht zum Ausschluss, solange genügend Wasser im Eimer ist, dass der Ball schwimmt. Wenn der Ball oder Turm beim Versuch, ihn auf den Turm, bzw. den Kegel zu setzen, herunterfällt, darf der Reiter ihn vom Boden oder vom Pony aus wieder aufsetzen.

Außerdem gibt es nun eine Zusammenfassung aller Regeländerungen als .pdf-Datei.
Die Downloadversion des kompletten Regelsatzes wird in Kürze ebenfalls bereit gestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok